Abschlusstagung

Abschlusstagung

Auf der Abschlusstagung des Projekts diGAP wird – in spannenden Präsentationen, Keynotes und Sessions rund um das Thema Agilität – vorgestellt und diskutiert, wie agile Teams bei der Selbstorganisation unterstützt und vor Überlastung geschützt werden können.

Programm

Programm der diGAP-Abschlusstagung am 30.01.2020 in Berlin
10:00–10:30 Check-in und Snacks
10:30–10:40 Begrüßung
Christoph Schmitz (Mitglied des Bundesvorstands der ver.di)
10:40–11:00 Agilität und Gute Arbeit – Chancen und Herausforderungen aus gewerkschaftlicher Sicht
Christoph Schmitz (Mitglied des Bundesvorstands der ver.di)
11:00–11:20 Agile Transformation in der T-Systems International
Georg Pepping (Geschäftsführer HR T-Systems International)
11:20–11:40 Alles agil, alles gut? Warum Gute Arbeit auch in der agilen Welt kein Automatismus ist
Prof. Dr. Sabine Pfeiffer (NCT, FAU Erlangen-Nürnberg)
11:40–12:00 Pause
12:00–13:15 Session-Runde/Phase I
13:15–14:15 Mittagspause
14:15–15:30 Session-Runde/Phase II
15:30–16:00 Kaffeepause
16:00–16:20 Antworten auf arbeitspolitische Herausforderungen der agilen Arbeitswelt
Björn Böhning (Staatssekretär im BMAS)
16:20–17:00 Sound der Zukunft – Gute agile Arbeit gestalten
Stand-up Diskussion
Prof. Dr. Sabine Pfeiffer (NCT, FAU Erlangen-Nürnberg),
Björn Böhning (Staatssekretär im BMAS),
Dr. Otto Bode (Referatsleiter im BMBF),
Christoph Schmitz (Mitglied des Bundesvorstands der ver.di),
Georg Pepping (Geschäftsführer HR T-Systems International)

In beiden Session-Runden werden die drei nachfolgend beschriebenen Themenschwerpunkte angeboten. Jede*r Teilnehmer*in kann also an zwei Sessions teilnehmen …

Sessions zu Guter Agiler Arbeit

Session 1: Gute Agile Arbeit umsetzen

Befragungsergebnisse, Gestaltungsempfehlungen, Führungskonzepte

Dr. Stefan Sauer (FAU), Dr. Nadine Müller (ver.di), Christoph Mathis & Laura Bidrman (improuv)

Ergebnisse von zwei großen Beschäftigtenbefragungen sowie zahlreiche Interviews werden vorgestellt. Sie sind in das Gestaltungsmanual Gute agile Projektarbeit eingeflossen, das ebenfalls dargestellt und diskutiert wird. Abgerundet wird diese Session durch die Präsentation eines Führungskräftetrainings für gute agile Arbeit.

Session 2: Gute Agile Arbeit unterstützen

Selbstcheck, verteilte Teams und Tools

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer & Dr. Manuel Nicklich (FAU), Judith Neumer (ISF), Azuka Mordi (HOH), Dennis Hurrelmann (CAS)

Die Ergebnisse zu guter agiler Projektarbeit sind für einen Selbstcheck aufbereitet worden, der von den beteiligten Unternehmen und der Praxis-Community genutzt werden kann. Weitere Schwerpunkte sind ein Benchmark digitaler Tools zur Unterstützung guter agiler Projektarbeit und Modelle für nationale und transnationale agile Teams. Außerdem wird eine Softwareplattform vorgestellt, die Erkenntnisse aus dem Projekt umsetzt und damit speziell auf die Anforderungen guter agiler Projektarbeit in verteilten Teams eingeht.

Session 3: Gute Agile Arbeit skalieren

Konzept, Transfer und Unterstützung

Marcel Will (HR, T-Systems), Jürgen Kriependorf (BR, T-Systems), Christian Wille (ver.di)

Es werden Modelle zur Skalierung guter agiler Projektarbeit über Bereichsgrenzen hinaus vorgestellt, sowohl in andere Unternehmensbereiche als auch in Richtung Führungskräfte im Sinne einer agilen Leadership-Kultur. Sie beziehen sich auf ein Diffusions- und Skalierungskonzept, das in anderen Konzernbereichen für agile Unternehmensprozesse und Change-Prozesse zur Anwendung kommen kann. Ein weiterer Schwerpunkt des Transfers liegt in der Unterstützung der Betriebsratsarbeit.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Präferenzen an.

HINWEIS FÜR MITGLIEDER DER GESETZLICHEN INTERESSENVERTRETUNG

Die Inhalte dieser Tagung erfüllen die Erfordernisse der §§ 37 Abs. 6 BetrVG, 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende §§ der LPersVG, § 65 Abs. 1 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 62 Satz 1 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG, § 19 Abs. 3 i.V.m. § 30 Abs. 2 MVG bzw. analog M AVO sowie § 96 Abs. 4 und 8 SGB I X.

diGAP | Gute Agile Projektarbeit in der digitalisierten Welt. Wir nutzen Cookies, um unsere Website nutzerfreundlicher zu machen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung unserer Cookies einverstanden.
© Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz